weltdeswohnens
zum Warenborb Seite drucken Sitemap
Seien Sie kreativ: Nützliche Tipps zur Gartengestaltung
Das Ambiente auf der eigenen Terrasse steigern
Praktisches Gartenzubehör für Ihren Garten
Grünbelag auf Terrassen – So entfernt man lästige Algen
Regenfasspumpen – für entspannte und umweltschonende Gartenbewässerung
Tomatenaufzucht im Garten: Vom Samen bis zur Frucht
Vorbei mit grau und dunkel
Vorboten des Frühlings
Pflanz- & Blumenkübel
Sauberkeit mit Hochdruck
Terrassensystem
Outdoor Möbel
Gartenhäuser, Pavillons & Co.
Gewusst wie
Grüner Wohnen
Ökologie
Traumgärten
Materialien für Ihren Garten
Gartentrends
Pflanzentrends
Wasserspiele und Springbrunnen

Praktisches Gartenzubehör für Ihren Garten

 

 

Gartenboxen bieten viel Stauraum und sind ideal, um diverse Gartengeräte oder Spielzeug aufzubewahren. Praktische Gartenboxen sind dekorative Hingucker in jedem Garten.

 

Die Zeiten, in denen man Gartengeräte oder Spielzeug in die Garage oder den Keller tragen musste, sind vorbei. Inzwischen erfreuen sich Gartenboxen immer größerer Beliebtheit. Das Angebot ist vielfältig. Man hat die Wahl zwischen hohen oder niedrigen Boxen, Boxen aus Kunststoff, Holz oder Metall: Alle Materialien haben ihre Vor- und Nachteile. Grundsätzlich schützt jede Gartenbox diverse Gegenstände oder die Auflagen der Gartengarnitur optimal vor Regen, Kälte oder Schnee.

 

Die Boxen sind relativ dicht, sodass man im nächsten Frühjahr unbekümmert den Sonnenschirm rausholen kann, ohne ihn einer umfangreichen Reinigung zu unterziehen. Vor allem sind Gartenboxen vielseitig und praktisch in der Anwendung. Einfach aufklappen, Stühle oder Kissen verstauen, fertig. Bei einem überraschenden Regenschuss bewährt sich die Technik einer hochwertigen Gartenbox definitiv. Und noch ein Vorteil: Meistens stehen sie direkt in der Nähe.

 

 

Gartenbox aus Holz – für naturbelassene Gärten und Naturliebhaber

 

Holz ist und bleibt ein edles Material und ein wertvoller Rohstoff. Die hochwertige Gartenbox aus Holz bietet eine langfristige Möglichkeit, um Klappstühle, Luftmatratzen, Solarlampen und andere Gartenutensilien vor Staub und Schmutz zu schützen. Um die hölzerne Gartenbox langfristig zu nutzen, ist eine regelmäßige Pflege erforderlich. Außerdem begeistern Gartenboxen aus Holz nicht nur optisch. Sie sind sehr stabil und passen herrlich in einen naturbelassenen Garten.

 

Kunststoff: Die Alternative bei Gartenboxen

 

Wer nicht auf Holz, Metall oder Rattan setzt, wählt eine Gartenbox aus Kunststoff. Das Material ist im Gegensatz zu Holz sehr pflegeleicht und leicht. Die Kunststoffbox ist relativ unempfindlich gegen Witterungseinflüsse. Es reicht eine kurze Reinigung zwischendurch. Zudem ist die Gartenbox aus Kunststoff nahezu wasserdicht. Durch das für den Außenbereich geeignete Material bietet die Kunststoffbox über viele Jahre ein sicheres Versteck für Piratenschiffe vom Nachwuchs und Springschnüre, die bis zum nächsten Sommer überwintern. Man sollte sich jedoch bei der Wahl der passenden Gartenbox Zeit lassen. Denn das Design, die Größe und das Material müssen zu den Vorstellungen und Anforderungen passen.

 

 

Nicht nur das Material ist ein wichtiges Kriterium

 

Man sollte sich außerdem nicht ausschließlich auf die Wahl zwischen Holz, Metall oder Kunststoff konzentrieren, wenn man auf der Suche nach einer neuen Box im eigenen Garten ist. Für den Fall, dass die Box transportabel sein sollte, erleichtern die Griffe einen Transport deutlich. Hochwertige Gartenboxen verfügen über eine Gasdruckfeder, die ein sicheres Öffnen und Schließen des Deckels ermöglicht. Manche Gartenboxen sind nicht nur zum Aufbewahren ideal, sondern dienen als Ablage oder Sitzgelegenheit. Das Fassungsvermögen ist ein weiteres wichtiges Kriterium. Die Außenmaße wirken vielversprechend, aber durch Seitenstreben oder innere Strukturen kann man unerwartet wertvollen Stauraum verlieren. Insbesondere für das sichere Aufbewahren von Sitzauflagen sollte der Innenraum der Gartenbox ausreichend sein und gut ausgemessen werden, bevor nachher das ein oder andere Kissen doch nicht hineinpasst. Und wer weiß was sich die nächsten Jahre noch alles ansammelt.