weltdeswohnens
zum Warenborb Seite drucken Sitemap
Sprengel Museum Hannover, Gebäude, Architektur, Aussenansicht
Sprengel Museum Hannover, Fassade, Front, Bilder
Sprengel Museum Hannover, Innen, Besucher, Galerie
Aktuelles
Kalender
Themenwelt Wein
Themenwelt Kunst
Kunstepochen
Museen / Kunst allgemein
Neue Nationalgalerie
Friedrichswerdersche Kirche
Kunsthalle Emden
Horst Janssen Museum
Museum Wiesbaden
Museum für Angewandte Kunst
Wallraf-Richartz-Museum
Museum für Ostasiatische Kunst
Museum Ludwig
me Collectors Room Berlin
Museum Brandhorst
Pinakothek der Moderne
Neue Pinakothek
Alte Pinakothek
Sprengel Museum Hannover
MMK Frankfurt
Museen / Geschichte & mehr
Galerien
Schlösser
Design
Unsere Künstler
Themenwelt Musik
Kultur-Partner


Sprengel Museum Hannover

 

Das Sprengel Museum Hannover zählt mit Schwerpunkten wie dem deutschen Expressionismus und der französischen Moderne zu den bedeutendsten Museen der Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts.

Den Anfang machte die Schenkung von Schokoladen-fabrikant Dr. Bernhard Sprengel: 1969 übergab er seine umfangreiche Sammlung moderner Kunst der Stadt Hannover und unterstützte den Bau des Museums.

Eindrucksvolle Akzente setzen wichtige Künstler-gruppierungen wie „Die Brücke“ und „Der Blaue Reiter“ sowie Stilrichtungen wie der Kubismus und der Surrealismus.

 

Partner der Seite

Sprengel Museum Hannover
Kurt-Schwitters-Platz
30169 Hannover


F 

+49 (0) 511 168 43875
+49 (0) 511 168 45093

E

Sprengel-Museum(at)Hannover-Stadt.de

W

www.sprengel-museum.de/

Von Emil Nolde bis Pablo Picasso

Die Sammlung umfasst bedeutende Werkgruppen u. a. von Pablo Picasso, Fernand Léger, Max Beckmann, Max Ernst, Paul Klee, Emil Nolde, und Kurt Schwitters. Niki de Saint Phalle, die durch ihre Nana-Skulpturen bekannt geworden ist, bereicherte das Sprengel Museum Hannover durch ihre Schenkung im Jahr 2000. Mit über 400 Werken sind alle wesentlichen Schaffensphasen der „Jahrhundertkünstlerin“ vertreten, darunter Assem- blagen, Schießbilder, Skulpturen und Zeichnungen.
Eine besondere Attraktion bietet das Sprengel Museum Hannover mit den von Künstlern gestalteten Räumen. Zu den Berühmtesten zählen die Rekonstruktion des legendären Merzbaus von Kurt Schwitters und die Lichträume von James Turrell. In den vergangenen 30 Jahren ist der Bestand des Museums um wesentliche Strömungen der Kunst nach 1945 erweitert worden, darunter Werke von Andy Warhol, Alexander Calder, Gerhard Richter und Sigmar Polke. Darüber hinaus stellt die Fotografie einen wesentlichen Sammlungs- schwerpunkt dar.

 

Eintrittspreise und weitere Informationen
7 Euro, ermäßigt 4 Euro
Freitags freier Eintritt

Ermäßigter Eintritt:
Schüler ab 13 Jahre, Auszubildende und Studierende, Wehr-/ersatzdienstleistende, Arbeitslose, Teilnehmer an Forum-Kursen der VHS und Senioren ab 65 Jahren

Gruppen ab 10 Personen:
5 Euro, ermäßigt 3,50 Euro

Jahreskarte (Sammlung und Sonderausstellung):
35 Euro, ermäßigt 20 Euro
Freier Eintritt für Kinder bis 12 Jahren


Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage unter www.sprengel-museum.de

 

(© Michael Herling, Aline Gwose)

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Pinakothek der Moderne

Rautenstrauch-Joest-Museum

DNA Galerie

Kunstgalerie Hartmann

(Alle Fotos © Michael Herling, Aline Gwose, Sprengel Museum Hannover)